Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Bauarbeiten an Forschungsanlage

Bauarbeiten an Forschungsanlage

Die Bauarbeiten an der Forschungswasserkraftanlage am Allerwehr in Bannetze/Hornbostel zur Erprobung einer neuen Wasserradtechnologie schreiten voran.

Eindrücke von der Baustelle

Nach einigen Verzögerungen hat der erste Bauabschnitt des Wasserrad-Projektes am Allerwehr in Bannetze/Hornbostel im Februar 2017 begonnen. Die notwendigen Vor- und Rückbauarbeiten wurden im März durchgeführt und seit April werden Spundwände und Unterwasserbeton-Arbeiten ausgeführt.

Der Bau der Forschungswasserkraftanlage dient der Erprobung einer Stahl-Hochleistungswasserradtechnologie. Es handelt sich hier um ein Kooperationsprojekt zwischen der Salzgitter AG und der Technischen Universität Braunschweig. Das Projekt wird vom Bund und dem Land Niedersachsen gefördert. Mit der Wasserradtechnologie sollen bisher ungenutzte Wasserkraftpotenziale im Bereich der niederen Fallhöhen und großer Durchflussmengen erschlossen werden. Das Schluckvermögen kann bis zu 100 m³/s pro Hochleistungswasserrad betragen und damit das 16,6-fache der größten klassischen Wasserräder.

Geplante Forschungsanlage

Back to top.